Karneval 2014

Die besten Orte, um Karneval zu feiern

| 1 Kommentar

Letzte Woche hatten wir euch geraten, wohin Ihr als Karnevalsmuffel flüchten könnt. Heute haben wir Tipps für all diejenigen, die vom Verkleiden und Feiern gar nicht genug bekommen. Wenn für euch die fünfte Jahreszeit schon immer die schönste war, dann bekommt ihr von uns alle Infos über die besten Orte, an denen ihr feiern könnt bis der Arzt kommt.

Karnevalshochburgen in Deutschland – unser Überblick

Köln

Was wäre die närrische Zeit ohne den Kölner Karneval? Das Mekka aller Jecken ist weltweit bekannt und zieht jährlich tausende Feierwütige an, die sich in bunten Kostümen durch die Straßen drängen. Beginn des „Fastelovend“ ist traditionell am 11.11. um 11.11 Uhr auf dem Heumarkt mit viel (Karnevals-)Musik. Schon allein das wollen sich Zehntausende jedes Jahr ansehen. Am Donnerstag vor Aschermittwoch wird dann der Straßenkarneval eröffnet. Ab dann herrscht Ausnahmezustand in Köln: dann könnt ihr in den Straßen und Gaststätten Party machen ohne Ende. Höhepunkt des Kölner Karnevals ist der Rosenmontagsumzug. Nachdem am Vorabend traditionell der Nubbel (eine Strohpuppe) verbrannt wird, gehören die Straßen den Musikkapellen, Reitern, Fußgruppen und Festwagen. Wenn ihr wissen wollt, was euch dieses Jahr erwartet und wo ihr am besten feiern könnt, dann klickt doch einfach hier. Aber Achtung: Was auch immer ihr sagt in Köln, es heißt nicht „Fasching“!

Düsseldorf

Wenn am 11.11. der Hoppeditz, der Erzschelm, erwacht, dann wissen die Düsseldorfer: Es ist offiziell Karneval! Seit 1833 feiern die Jecken in der rheinländischen Stadt die närrische Zeit, auch wenn das Spektakel bis in die Antike zurückgeht. Das Düsseldorfer Treiben hat selbst Verboten getrotzt: König Friedrich Wilhelm III hatte 1834 den Karneval verbieten lassen, wegen der Gefahren für Moral und Geldbeutel. Düsseldorf war eine der Ausnahmen, da der Karneval dort seit alters her betrieben wurde. Höhepunkt ist wie in Köln der Rosenmontagsumzug. Auf den Wagen könnt ihr bissig politische und gesellschaftliche Ereignisse aus Pappmaché aus dem vergangenen Jahr nachgestellt sehen. Ein Top-Event ist außerdem die Weiberfastnacht. Dann sollten sich die Herren der Schöpfung nur ihre ältesten Krawatten umbinden.

Mainz

Mainz wie es singt und lacht ist ebenfalls ein fester Vertreter des Karnevals. Mit einem donnernden „Helau!“ und zünftigen „Narrhallamarsch!“ lassen es die Narren seit Jahrhunderten krachen. Wenn ihr nach Mainz wollt, dann erwartet euch ein ganz besonderer Leckerbissen: Die Karnevalshochburg ist berühmt für ihre Büttenreden. Politisches, Gesellschaftliches und Wahnwitziges aus dem Alltag wird gekonnt auf die Schippe genommen. Für euch bedeutet das: Jede Menge geschliffene Vorträge. Dazu gibt es natürlich auch einen Rosenmontagsumzug, der an Kreativität denen in Köln und Düsseldorf in nichts nachsteht.

Schwäbisch-alemannisches Fastnacht in Südbaden

Zum Abschluss haben wir noch einen ganz besonderen Highlight für euch: Die Fastnacht in Südbaden. Auch wenn diese deutlich anders ist als Karneval im Rheinland, geht bei beiden gleichermaßen die Post ab. Nur eben etwas anders. Dafür sorgen im Süden Deutschlands vor allem die Masken. Die sind meist aus Holz und werden aufwändig und liebevoll hergestellt. Teufel, Narren, Sagengestalten und Hexen tummeln sich dann in den Straßen und sorgen für die richtige Karnevalsstimmung. Wenn euch das reizt, dann solltet ihr nach Süddeutschland reisen. Denn dort beginnt die Fastnacht am Schmotzige Dunnschtig (dem „schmutzigen Donnerstag“ vor Aschermittwoch). Wenn ihr dorthin reist, dann erwartet euch die traditionelle „Fasnet“, die sich auf die mittelalterlichen Bräuche rückbesinnt.

Egal ob zum Rosenmontagsumzug nach Köln, zum Feiern mit dem Hoppeditz in Düsseldorf, zum Hören flotter Büttenreden in Mainz oder zum wilden Treiben in Südbaden – Stimmung ist überall garantiert. Für euch heißt das: Hoch vom Sofa, Pappnase auf, Kostüm an und los geht es! Wenn ihr dann immer noch nicht genug vom Karneval kriegen könnt, dann fahrt einfach am Montag nach Aschermittwoch in die Schweiz, zur Basler Fastnacht. Fröhliches Feiern!

Ein Kommentar

  1. Pingback: Tolle Faschingskostüme für 2015 - Touring-Family.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.