Fasching 2015

Tolle Faschingskostüme für 2015

| 1 Kommentar

Fasching, Karneval oder Fastnacht – jedes Jahr wird in Deutschland und in vielen anderen Ländern der Welt der Winter mit einem ausgelassenen Fest verabschiedet. Denn das ist der ursprüngliche Anlass des Faschings: das Ende von Schnee und Frost zu feiern und den jungen, hoffnungsvollen Frühling zu begrüßen. Zahlreiche regional unterschiedliche Bräuche werden rund um die „fünfte Jahreszeit“, wie das Fest in den Hochburgen des Faschings auch bezeichnet wird, zelebriert. Viele davon sind uralt und haben einen heidnischen Ursprung. Die Christianisierung hat an der ausgelassenen Feierstimmung der Menschen nichts ändern können. In der christlichen Lehre hat der Karneval die alte Bedeutung, dass das Fleisch als Vorbereitung auf die Fastenzeit aufgegessen werden muss, die im katholischen Glauben von Aschermittwoch bis zum Osterfest eingehalten werden soll. Auch wer sich nicht mit der althergebrachten Bedeutung des Faschings beschäftigt: Was überall eine wichtige Rolle spielt, sind die fantasievollen Verkleidungen, die zu den Faschingsbällen und beim Straßenfasching gezeigt werden. Hier sind dem Einfallsreichtum keine Grenzen gesetzt. Alles, was tragbar ist und das Mitmachen bei dem ausgelassenen Treiben erlaubt, ist möglich. Erwachsene und Kinder können mit der Wahl ihres Kostüms im Fasching zur Prinzessin, zum Ritter, zu einem Fliegenpilz oder einem Zauberer werden. Die Träume, wie man sich verändern möchte, sind natürlich ganz unterschiedlich. Das breite Angebot an Kostümen im Handel für Erwachsene und Kinder bietet natürlich auch die Möglichkeit, sich als Rockstar, als Napoleon oder Engel zu verkleiden.

Bunte Kostüme auf allen Straßen und Plätzen

Der Karneval 2015 steht vor seinem Höhepunkt. In der Zeit von Weiberfasnacht bis zum Faschingsdienstag erlebt das Faschingstreiben seinen Höhepunkt. Am Aschermittwoch ist dann alles vorbei in der Saison 2015. Eingefleischte Faschingsfans beginnen spätestens dann bereits wieder, über das Kostüm für die nächste Saison nachzudenken.
Besonders für Kinder ist der Fasching im Jahreslauf ein wichtiges Ereignis. Ideen für eine Kostümierung gibt es wie Sand am Meer. Viele Kinder haben ganz eigene und klare Vorstellungen, wie ihre Kostümierung sein soll. Da sind die Eltern gefordert: Entweder wird mit Nadel und Faden und vielen Accessoires die Verkleidung für den Nachwuchs kreiert. Oder es wird aus dem vielfältigen Angebot von vorgefertigten Kostümen das Passende ausgewählt.

Ein buntes Potpourri an Kostümen für Kinder und Jugendliche

In der Faschingssaison 2015 ist für Kinder alles möglich: Es gibt komplette Ausstattungen für kleine Prinzen und Prinzessinnen. Im Fasching können Kinder sich in Gestalten aus der Fantasy-Welt, in eine Fee oder einen Superhelden verwandeln. Auch Cartoons, Games und Comics bieten viele Ideen für Faschingskostüme. Sehr beliebt bei Groß und Klein sind auch Tierkostüme. Natürlich hat jeder Junge und jedes Mädchen seine eigenen Vorstellungen, wie die Verkleidung für den Kinderfaschingsball aussehen soll. Eine witzige Idee ist es jedoch, wenn die ganze Familie sich für ein Thema der Verkleidung entscheiden kann. Gerade zum Straßenfasching ist es lustig, wenn sich alle Familienmitglieder beispielsweise in ihr Lieblingstier verwandeln und so dem Karnevalszug zusehen und die Kamellen aufsammeln. Besonders die Tierkostüme sind meist aus kuscheligen und warmen Stoffen gearbeitet, sodass die großen und kleinen Karnevalisten an dem bunten Treiben teilnehmen können, auch wenn an den Faschingstagen noch der kalte Winter die Oberhand über den milden Frühling hat.

Einige klassische und neue Beispiele von Verkleidungen für den Kinderfasching werden nun vorgestellt:

Indianerjunge oder Indianermädchen

Den Wunsch, einmal ein kleiner Indianer zu sein, haben viele Jungen und Mädchen. In den Zeiten der Gleichberechtigung können sich auch Mädchen als Häuptling verkleiden. Für diese Kostümierung werden eine Hose und ein Fransenhemd benötigt, die aus einem sandfarbenen oder hellbraunen Stoff gefertigt werden, um für das Auge den Anschein von Leder zu erzeugen. Auch an den äußeren Hosennähten sollten Fransen angenäht werden, damit es ein stilechtes Indianerkostüm wird. Wichtig für die Verwandlung in einen Indianer ist eine Perücke mit schwarzen Haaren, die in dicke Zöpfe geflochten werden. Zu einem Häuptling gehört natürlich der passende Federschmuck. Das kann eine einzelne gefärbte Feder sein, die am Hinterkopf in das Stirnband geschoben und befestigt wird. Es gibt jedoch auch prächtige Federhauben, die den kleinen Indianer schmücken.

Einmal eine Zeichentrickfigur sein

Noch heute ist die Trickfilmserie, die von der Familie Feuerstein erzählt, bei Kindern sehr beliebt. Auch hier finden sich Verwandlungsideen: Wilma trägt ein zipfliges Steinzeitkleid, eine dicke Kette aus „Steinen“ und die passende Perücke dazu. Fred Feuerstein trägt einen Überwurf mit Krawatte und Mantel im Steinzeitlook.
Kinder haben an den Faschingstagen die Möglichkeit, mit ihrem Kostüm so auszusehen wie der Held aus ihrem Lieblingsbuch. Die Kleinsten lieben die kleine Raupe Nimmersatt. Hier genügt ein Überwurf, aus breiten Streifen zusammengesetzt, an dessen Seitennähte einige Raupenfüßchen angenäht werden. Auf dem Kopf trägt das Raupenkind eine Kappe mit zwei Fühlern.

Größere Kinder lieben Comics, Mangas und Fantasygeschichten. Zum Fasching gibt es Kinderkostüme zu kaufen, die den Nachwuchs in den blauen Geist aus der Legende von Aang verwandeln. Der tiefblaue Einteiler wird mit Stiefelstulpen, einem Gürtel, einer Schwertattrappe und der passenden silbernen Maske ergänzt.

Unser Fazit

Für Kinder gibt es eine besonders bunte Vielfalt an Kostümierungen zu kaufen. Die Kostümsets beinhalten meist auch die typischen Accessoires, welche die Figur kennzeichnen. Natürlich kann ein gekauftes Kinderkostüm auch mit eigenen Ideen noch individueller gestaltet werden. Wenn die schicke Verkleidung Bewegungsfreiheit ermöglicht, dann schlüpfen die Kinder gern in das andere „Ich“ und genießen fröhliche und aufregende Stunden, um an den tollsten Orten Fasching 2015 zu feiern.

Ein Kommentar

  1. Unser Sohn will unbedingt ein Scheimmonster, Dracula oder Skelet sein. Damit er seine Freunde schön erschrecken kann!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.